Singen im Chor - jede Stimme zählt

Singen im Chor ist ein bereicherndes Gemeinschaftserlebnis. Dabei zählt jede Stimme. Jeder einzelne ist wichtig. Wer einmal seine Stimme als Ausdrucksmittel kennengelernt hat, möchte es nicht mehr missen. 

Unser Kinderchor

In unserem Kinderchor lernen die Kinder ein reiches Repertoire an Liedern und den gesunden Umgang mit ihrer Stimme. Die eigene Stimme einzusetzen fördert das Selbstbewusstsein und die Wahrnehmungsfähigkeit. Unsere Stimme ist unser persönlichstes und ureigenes Instrument.

Singst Du gerne? Dann komm einfach einmal vorbei.

Der Kinderchor findet dienstags von 16-17 Uhr in Saal 1.11 in der Jugendmusikschule im Kunstzentrum Karlskaserne unter der Leitung von Ute Kabisch statt. Die Teilnahme am Kinderchor ist kostenlos. Eine regelmäßige Teilnahme an den Proben und Auftritten wird vorausgesetzt.

Singende Grundschule

Im Schuljahr 2016/17 startet die Friedensschule Ludwigsburg in Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule als Singende Grundschule.

Einmal in der Woche unterrichtet Simone Jakob als Gesanglehrkraft der Jugendmusikschule Ludwigsburg für einige Stunden in den Klassen der Grundschule und im Schulchor mit dem Ziel, das Singen in aktiver Beteiligung des Lehrerkollegiums zu einem festen Bestandteil des täglichen Schulbetriebs werden zu lassen. Alle Schülerinnen und Schüler singen regelmäßig. 

Finanziell ermöglicht wird die Singende Grundschule von der Rotary Hilfe Ludwigsburg e.V.

Chorioso....

…das sind je nach Projekt 25 – 50 engagierte Sängerinnen und Sänger, die erstmals 1998 für das Bürgertheaterprojekt „Revolution“ im Kunstzentrum Karlskaserne zusammenfanden. Seither macht der Chor unter Leitung von Ute Kabisch in regelmäßigen Abständen mit ungewöhnlichen musikalischen und manchmal auch szenischen Aktionen von sich reden.

Dazu gehören vielfältige Produktionen des Bürgertheaters Ludwigsburg genauso wie anspruchsvolle musikalisch-literarische Konzertprogramme mit Chormusik aller Epochen von Frühbarock bis Zeitgenössisch. Jüngste Beispiele sind Nagen am Herzen mit Liebeslieder-Walzern von Johannes Brahms oder Es tut mir weh, wenn ich bleibe - es tut mir weh, wenn ich gehe mit südamerikanischer Musik rund um Ariel Ramirez‘ Misa Criolla.

Im Jahr 2016 wollen wir ohne Konzert EINFACH NUR SINGEN:

Atem- und Stimmbildung mit Zeit und Spaß, freie Klang-Improvisationen (keine Angst: das kann jeder!!!), kontinuierliche Weiterentwicklung des Chorklangs und vielseitige Repertoirepflege. Dazu gehören interessante und originelle Kanons genauso wie komplexere vierstimmige Chorsätze aus Barock, Klassik und Romantik: also einfach Chorsingen nach Lust und Laune! Ganz nebenbei werden wir damit bereits einige Grundsteine für unser nächstes Konzert-Projekt im Frühjahr 2017 legen: „Fremd in der Heimat, Heimat in der Fremde“ (Arbeitstitel), ein spannendes musikalisch-literarisches Programm im Zusammenarbeit mit der Chanson-Künstlerin Stefanie Kerker.

Interessierte neue Mitsänger sind herzlich willkommen!

Gesucht sind Frauen und MÄNNER(!), die einfach Lust haben, ihre Stimme mal wieder in Gang zu setzen, interessante Musik kennenzulernen und mit einer sehr netten und sehr bunten Truppe singbegeisterter Männer und Frauen aus allen Alters- und Berufsgruppen zusammen Musik zu machen! Unverbindliches Schnuppern ist nach Anmeldung jederzeit möglich.

Info und Anmeldung